Philips Airfryer XL Heißluftfritteuse Test: Leise und leistungsstark?

20.482 Bewertungen
139,90 €

Die Philips HD9270/90 konnte in unserem Heißluftfritteuse Test vollends überzeugen und gilt als Premiummodell unter den Heißluftfritteusen. Mit der hohen Power von 2000 Watt verbraucht dieses Modell zwar etwas mehr Strom, bietet aber durch die patentierte Rapid Air Heißluft Technologie (60°-200°C) umso mehr Leistung beim Frittieren. Die Lautstärke ist dabei angenehm leise.

Technische Daten

  • Leistung: 2000 Watt
  • Fassungsvermögen: 6.2L – 1,4kg
  •  Maße: 15T x 15B x 14H cm
  • Gewicht: 6 kg
  • Besonderheiten: Erstklassige Verarbeitung

Vorteile

Nachteile

philips essential airfryer xl unboxing

  • Wenn Sie wirklich auf Premiumprodukte setzen wollen, dann sind Sie bei den Heißluftfritteusen von Philips absolut richtig. Das aus Kunststoff bestehende schwarze bzw. weiße Gehäuse sieht zum einen schick aus und ist zum anderen vorteilhaft, da es wenig Hitze aufnimmt.
  • Diese Heißluftfritteuse ist vor allem bekannt aufgrund ihrer patentierten Rapid-Air Technologie. Ähnlich wie im Ofen soll mit äußerst schnell zirkulierender Umluft ein gleichmäßiges und geruchsarmes Frittieren möglich sein. Zusätzlich verspricht Philipps, dass durch diese Technik bis zu 80% Fett eingespart werden soll.
  • Mit seinen 2000 Watt und 1,2 kg Fassungsvermögen gehört Phillips zu einem der leistungsstärksten Heißluftfritteusen. Bedient wird die Fritteuse über ein digitales Display, womit sich Zeit und Temperatur einstellen lassen.
  • Im Praxistest konnten wir dank des integrierten Luftfilters kaum Gerüche bemerken. Die Lautstärke hielt sich mit 55db absolut in Grenzen und das Gehäuse wird während des Betriebes maximal warm. Das Frittierergebnis gelingt knuspriger als im Ofen und der Eigengeschmack bildet sich besser heraus. Positiv aufgefallen ist vor allem das gleichmäßige Ergebnis des Frittiergutes.

Philips Essential Airfryer XL Handhabung und Verarbeitung

philips essential airfryer xl test designDas Gerät misst 39 x 39 x 39 cm (H x B x T) und wiegt 7,6 kg. Der Airfryer hat ein Fassungsvermögen von 1,2 kg, benötigt 2000 Watt und läuft mit 240 Volt an. Typisch für Philips ist das Gerät schlicht in schwarzem bzw. weißem Kunststoff gehalten. Der Frittierkorb besteht aus Edelstahl und der Garraum aus beschichtetem Metall. Etwas schade ist, dass die Front nicht durchsichtig gestaltet wurde, wie es bei z. B. Tefal ActiFry 2in1 üblich ist. Dafür überzeugt die Verarbeitung umso mehr. Ungenaue Spaltmaße, scharfe Kanten und Co sind hier überhaupt kein Thema

Dafür sticht der Philips Airfryer XL* durch hochwertig verarbeite Materialien heraus und überzeugt mit einem klassischen, doch intuitiven Design. Die Heißluftfritteuse wurde mit einem ausgeklügeltem Heißluft-Zirkulationssystem konzipiert. Dadurch wird das optimale Wärmeprofil für alle zuzubereitenden Speisen erzeugt. Dies reduziert Zeit und Energie. Im Test haben wir den Start von null auf 135 Grad und von null auf 180 Grad gemessen. Der Philips Airfryer braucht dafür nur 1 1/2 und 3 Minuten. Im Vergleich braucht ein Umluftbackofen, mit 3 und 6 Minuten, doppelt so lang.

Bezüglich dem Punkt Haltbarkeit konnten wir bei diesem Gerät nichts Auffälliges feststellen. Die Produkte von Philips sind wie gewohnt besonders lange haltbar. Falls etwas schieflaufen sollte, müssen Sie sich dank der 2 Jahre Herstellergarantie keine Sorgen machen. Registrieren Sie sich dazu mit der Rechnung auf der offiziellen Seite von Philips, um eine noch längere Herstellergarantie von 3 Jahren zu bekommen.

philips essential airfryer xl test zweiteiliger garkorb

Bedienung beim Philips Airfryer XL

philips essential airfryer xl test bedienungDer Philips Airfryer XL* steht ganz im Zeichen der intuitiven Bedienung, die meiner Meinung nach nicht ganz optimal gelungen ist. Eine simple Anzeige ermöglicht es, alle wichtigen Einstellungen und Programmierungen abzulesen. Der Philips XL Airfryer verfügt über einen benutzerfreundlichen Touchscreen. Die digitalen Bedienelemente umfassen einen Timer, eine Zustand-Info und eine automatische Abschaltfunktion. Schade finde ich, dass die Zeit und Temperatur nur abwechselnd lesbar ist. Wie bei den meisten Premium-Geräten findet man Tasten für jeweils 7 Automatikprogramme. Leider sind diese nicht direkt anklickbar, wie die beleuchteten Tasten suggerieren. Übrings sind diese aber mit Vorsicht zu genießen. Je nach Dicke des Frittierguts sollte man mehr Zeit einplanen.

Die Temperatur ist stufenlos auf die gewünschte Temperatur zwischen 65 °C und 200 °C einstellbar und verfügt sogar über einen Favoritenspeicher zum Speichern Ihres Lieblingsgerichts. Einzigartig ist die Funktion Frittiergut noch weitere 30 Minuten bei 80°C warmzuhalten. Damit bleibt das Essen noch längere Zeit knusprig.

Philips Airfryer Series XL: Der Praxistest!

philips airfryer xl praxistest testBei diesem Produkt hat der Hersteller viel Wert auf gleichmäßige Temperaturverteilung gelegt, sodass der ganze Garraum daraufhin optimiert wurde. Trotz fehlendem Rührarm ist dies Philips gut gelungen.

Der Philips Airfryer XL ist vielseitig einsetzbar. Ob Grillen, Garen, Rösten, Braten, oder Backen – all das ist möglich. Alle zubereiteten Speisen sind im Endeffekt viel gesünder als von einer herkömmlichen Fritteuse, da statt mit Öl oder Fett fast nur mit Heißluft gearbeitet wird. Das benötigte Zubehör zum Backen oder Grillen ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten und recht teuer. Im mitgelieferten Rezeptbuch sowie in der NutriU App finden sich alle Informationen hinsichtlich der Zeit- und Temperatureinstellungen und viele gute Ideen für Rezepte.

Um den Philips Airfryer XL* zu füllen, zieht man an dem großzügig bemessenen Griff die Pfanne, Auffangeinsatz und Korb in einem heraus, die auf der Schiene herausgleiten. Hat man alles herausgezogen, ließ sich jedes Lebensmittel- von Hähnchen bis zum Burger- komfortabel hineinlegen. XL meint Philips ernst. Obwohl offiziell nur bis zu 1,2 Kilogramm in den Korb sollen, ließ sich das Hähnchen ordnungsgemäß einschieben – dieser brachte 1,4 Kilogramm auf die Waage. Für unseren Geschmack ist der Garkorb viel zu schwer, was beim Wenden von Pommes einige Schwierigkeiten bereitet.

philips airfryer xl testDer Geschmack der Lebensmittel aus dieser Heißluftfritteuse steht den klassischen frittierten Speisen in nichts nach. Im Gegenteil, Pommes kommen außen knusprig und innen weich heraus. Der kartoffelige Eigengeschmack sticht komplett heraus und ist ein absolutes Muss für Pommesliebhaber. Der Philips Essential Airfryer XL* ist ein wahrer Allrounder in der Küche. Selbst Steak muss man probieren. Es bildet sich eine leckere Kruste und einen saftigen Biss. Besonders praktisch sind Aufbackbrötchen zum Frühstück. Selbst Grillgemüse wurden knusprig, wenn man sich an die Vorgaben der Zubereitung aus der Bedienungsanleitung hält. Von purem Gemüse müssen wir abraten, da es an der heißen Luft eher verbrennt.

Geruchsentwicklung

Was beim Philips Airfryer XL auffällt, ist seine bemerkenswert geringe Geräuschentwicklung. Mit gerade einmal 50 dB arbeitet er nahezu flüsterleise, obwohl er eine beeindruckende Leistung aufweist. Im Gegensatz dazu sind viele andere Modelle, die ich getestet habe, merklich lauter. Hier setzt der Philips Airfryer XL definitiv einen neuen Standard und punktet sowohl in Performance als auch in Akustik.

Geruchsentwicklung

Die Besonderheit beim Philips Airfryer ist ein integrierter Luftfilter. Dieser leistet solide Arbeit. Uns ist aufgefallen, dass Gerichte aus frischen Zutaten dadurch fast gar keinen Geruch entfalten, Tiefkühlzutaten minimal schon. Dabei ist aber nicht der typische Frittierfettgeruch bemerkbar.

Hitzeentwicklung

Die Außenwand des Gehäuses und der Griff des Korbes sind thermisch gut isoliert und auch sonst ist die Gefahr, sich zu verletzen sehr gering, da Sie nicht mit heißem Öl hantieren müssen und das Gerät eine automatische Abschaltfunktion besitzt.

Reinigung beim Philips AirFryer XL HD9270/90

philips airfryer xl reinigungDie beschichtete Schublade und der Frittierkorb sind beide herausnehmbar und spülmaschinenfest. Jedoch sollte man, nachdem beispielsweise Hähnchen zubereitet wurde, erst alle Elemente einweichen und dann im Geschirrspüler reinigen. Somit verschwindet auch der hartnäckige Schmutz. Alle entnehmbaren Teile sind spülmaschinenfest. Dennoch kann es vorkommen, dass man manchmal in den Ecken Fettreste nachträglich abwischen muss. Dies ist aber nicht weiter schlimm. Für eine nach einfachere Reinigung empfehle ich bei fettigen Speisen unbedingt spezielles Backpapier für die Heissluftfritteuse zu verwenden. Damit reduziert sich die Reinigung komplett auf ein Minimum.

Auch ist es wichtig, dass Sie alle Spülmittelreste nach dem Putzen gründlich aus dem Gerät entfernen, ansonsten kann es später zu einem unangenehmen Nebengeschmack kommen.
Die Innenseite des Gerätes und das Heizelement reinigen Sie am besten mit heißem Wasser und einem Schwamm.

Philips AirFryer XL- Testfazit

philips airfryer xl pommes testDer Philips XL Airfryer* gilt aufgrund seiner großen Kapazität und seiner Vielseitigkeit als eines der besten Heißluftfritteusen auf dem heutigen Markt. Das Gerät bietet viel Platz und verfügt über eine raffinierte Funktionsweise. Die Fritteuse hat uns geschmacklich voll überzeugt: Grillgemüse, Pommes als auch Hähnchen gelingen wie gewünscht.

Die Reinigung ist einfach und vollständig im Geschirrspüler möglich. Auch optisch ist die Philips HD9270/90 ein absoluter Hingucker und überzeugt mit einem edlen Design und einem fortschrittlichen Touch Display. Die Verarbeitung ist auf höchstem Niveau und wirkt sehr langlebig. Viel zu kritisieren gibt es nicht, ich hätte mir lediglich bei dem Preis etwas mehr Lieferumfang gewünscht. Die flüsterleise Lautstärke kann das aber mehr als kompensieren.

Insgesamt sind wir vom HD9270/90 begeistert und dürfen eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Zu diesem Urteil kamen auch die Redaktionen des ETM Testmagazins (93 von 100 Punkten) und Guter Rat (Note: 1,9). Gelobt wurden Frittierergebnisse, leichte Reinigung sowie schnelle Garzeiten und das mitgelieferte Rezeptbuch. Auch wir haben dem Philips Airfryer in unserem Heißluftfritteuse Test eine ausgezeichnete Note gegeben. Dennoch wäre der COSORI Heißluftfritteuse Testsieger meistens die bessere Wahl

Philips Haushaltsgeräte...
20.482 Bewertungen
Philips Haushaltsgeräte...*
  • XL-Heißluftfritteuse für die ganze Familie: extra große Heißluftfritteuse mit 6,2 Liter Fassungsvermögen und großem 1,2-kg-Korb für...
  • Gesünder kochen: köstliche, nahrhafte Mahlzeiten mit bis zu 90 % weniger Fett* vom Marktführer im Bereich der Heißluftfritteusen** –...

Philips Airfryer XL Zubehör

LooHome Zubehör für Heißluftfritteusen, 5 Sets für...*
  • Airfryer Zubehör sind passend für Airfryer L oder Airfryer XL, aber klein für XXL.
  • Geeignet für alle Standard-Fritteusen Machen Sie Ihr eigenes leckeres Essen Unbegrenzte leckere Kochmöglichkeiten sind möglich und...

Häufig gestellte Fragen

Wie reinige ich den Philips AirFryer XL?

Lassen Sie sie vor dem Reinigen vollständig abkühlen. Ziehen Sie den Netzstecker des Airfryers ab, und vergewissern Sie, dass das Gerät abgekühlt ist. Verwenden Sie einen Schwamm und heißes Wasser, um das Innere der Fritteuse zu reinigen.

Falls notwendig können Lebensmittelreste, die am Heizelement kleben, mit einer weichen oder mittelharten Bürste entfernt werden. Der Bereich hinter dem Heizelement sollte mit einer flexiblen Bürste erreicht werden. Schalten Sie den Airfryer nach der kurz Reinigung ein, und lassen Sie ihn einige Minuten ohne die Zugabe von Lebensmitteln in Betrieb. Trocknen Sie anschließend alle Teile gründlich ab, bevor Sie sie wieder einsetzen.

Welche Garantiebedingungen gelten?

Die Herstellergarantie beträgt zwei Jahre. Aber, wenn Sie sich mit der Rechnung auf der Philips Homepage registrieren. Erhalten Sie eine dreijährige Garantie.

Warum werden die Tiefkühlpommes matschig

Wahrscheinlich haben Sie bei der Zubereitung Öl hinzugegeben. Bei der Zubereitung von Tiefkühlpommes brauchen Sie kein zusätzliches, da die Pommes bereits Öl enthalten.

Welches Öl sollte ich im Philips Airfryer verwenden?

Sie können jede Art von Öl verwenden, die zum Grillen, Backen, Rösten oder Frittieren geeignet ist. Auch tierische Fette können Sie verwenden. Sie sollten jedoch beachten, dass kaltgepresste Öle nicht geeignet sind, da sie bei den hohen Temperaturen verbrennen.

*Letzte Aktualisierung am 25.02.2024 / Affiliate Links